Wei es zum Projekt Stausee kam.

Der Besuch bei den heiligen Krokodilen ist immer wieder ein muss... 

 Der Alltag in Afrika ist schon sehr anders als bei uns

Oft engagierten wir uns bei Projekten von Aidsprävention. Ebnenso haben wir vielen Menschen die Aidsmedikamente bezahlt oder sie in den Spital gefahren 

Der Einblick in Spitäler und die Mithilfe haben uns geprägt beim Verein Tautropfen 

 Auch ein Ausflug zum Fischen gehört mal dazu. Nur wer auch ab und zu gut für sich schaut, kann für andere schauen... sogar Nilpferde haben wir angetroffen

 

Der segen einer blinden alten Mutter für alle die es sehen

Die jährliche Wallfahrt zu Maria von Kaya 

 Weben ein traditionelles Handwerk in Westafrika

Einen Ausflug in die Wüste gehört auch zum Programm 

Eine schöne Tradition der christlichen Kinder. Sie bauen Krippen... hier ein Einblick 

über Jahre haben wir mit Mirkokredit gute Arbeit geleistet 

Die Glocke für die Kirche in Korsi 

Naturreligion oder Animisten 

 

Mit diesem Theater begann vieles bei der Unterstützung von Tautropfen... Die Schüler von Seraina Traber in Wallenwil haben das Lied der bunten Vögel aufgeführt. Danke 

Diese alten Aufnahmen machte Br. Benedikt Bohrer, welcher als einer der ersten Franziskaniermissionare in Westafrika war. Er sandte Beno Kehl auch das erstemal 2005 nach Westafrika. So begann das wirken des Vereins Tautropfen 

Diverse Filme und Begegnungen... Am Besten geht man selber...